Informationen zum Coronavirus


SYM-Landratsamt_RNK_.jpg

Auch im Rhein-Neckar-Kreis und im Stadtgebiet Heidelberg ist die Zahl der mit dem Coronavirus (Covid-19) infizierten Personen weiter angestiegen. Die Zahl der positiv getesteten Personen beträgt nun 111. Davon 77 im Rhein-Neckar-Kreis und 34 im Stadtgebiet Heidelberg (Stand: 16. März 2020).

Das Robert-Koch-Institut hat die Risikogebiete zwischenzeitlich auf Italien, den Iran, die französische Region Grand Est (Elsass, Lothringen, Champagne-Ardenne), Tirol und Madrid ausgedehnt. Alle aktuellen Risikogebiete sind hier abrufbar:

Wer sich in den Risikogebieten aufgehalten hat und nun befürchtet, sich angesteckt zu haben, erreicht die Hotline des Gesundheitsamts täglich von 7:30 bis 19:00 Uhr unter Tel. 06221 522-1881.

Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises, das auch für das Stadtgebiet Heidelberg zuständig ist, weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass vor einer Testung eine vorherige telefonische Rücksprache zwingend erforderlich ist!

Bei medizinischen Notfällen sollte eine Ärztin oder ein Arzt oder ein Notdienst, bzw. eine Notaufnahme möglichst nur nach telefonischer Voranmeldung aufgesucht werden.

WICHTIG: Bitte rufen Sie die Notrufnummer 112 nur in Notfällen an. Wenn Sie Fragen zum Coronavirus haben, wenden Sie sich an eine der aufgeführten Telefon-Hotlines!

Gängige Hygienemaßnahmen einhalten

Das Gesundheitsamt weist die Bevölkerung ebenso nochmals nachdrücklich darauf hin, die gängigen Hygienemaßnahmen wie insbesondere das gründliche Händewaschen mit Seife regelmäßig zu praktizieren.

Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts befolgen

Ebenso bittet das Gesundheitsamt Reiserückkehrer, den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zu folgen: Menschen, die nach ihrer Einreise aus Gebieten, die vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet für COVID-19-Infektionen aufgelistet sind, innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Rückkehr Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollen unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zuhause bleiben, beim Husten und Niesen Abstand zu anderen Menschen halten und in die Armbeuge niesen oder husten, nach Möglichkeit nur ein Taschentuch benutzen, das sofort entsorgt wird und die Berührung von Nase, Augen und Mund vermeiden.

Weitere wichtige Informationen:

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein:


Aktuelle Informationen zum Geschehen, Fallzahlen, aktualisierte Risikoeinschätzungen bzw. Dokumente und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus sind auf den Seiten des Sozialministeriums Baden-Württemberg erhältlich:


Vom 17. März 2020 bis einschließlich Ende der Osterferien bleiben landesweit alle öffentlichen und privaten Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen geschlossen. Weitere Informationen erhalten Sie beim Kultusministerium Baden-Württemberg:


Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 16, März 2020 weitere Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So bleiben beispielsweise bestimmte Einrichtungen wie Kinos, Theater etc. geschlossen. Auch für Gaststätten gibt es Einschränkungen:


| Informaton: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis [rhein-neckar-kreis.de] | Symbolbild: © WMW |

Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.