Radfahren in der Fußgängerzone durch die Hintertür?


von Klaus Rothenhöfer (Stadtrat, SPD)

Der harmlos klingende Tagesordnungspunkt Straßensanierung SchIoßstraße/Friedrichstraße der nächsten Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt beinhaltet eine Reihe von Konsequenzen, die in der Vorlage [wiesloch.de] nicht berücksichtigt sind. Die Verwaltung schlägt vor, die Schloßstraße zwischen Hesselgasse und Hauptstraße sowie die Friedrichstraße zwischen Badgasse und Hauptstraße zu sanieren und den neu gestalteten Straßenabschnitt als Fußgängenzone auszuweisen. Das hat eine Reihe von Konsequenzen, die meiner Meinung nach bei der Entscheidung berücksichtigt werden sollten.

Zum einen ist damit fast zwangsläufig die Öffnung der Fußgängerzone für den Fahrradverkehr verbunden. Niemand kann von einem Radfahrer erwarten, dass er von Norden kommend bis zur Hesselgasse bergab fährt und dann in der anschließenden Fußgängerzone Schlossstraße sein Fahrrad bergab schiebt. Im Gegenteil, es wird schwungvoll weiter gefahren werden. Das sollte man bei dem Baubeschluss beachten und nicht später über den Radverkehr in der Fußgängerzone klagen.

Nach derzeitiger Beschlusslage sollte zu dem 2015 beschlossenen versenkbaren Poller bei der Torbrücke nach Fertigstellung des Neubaus Dannheimer dort ein weiterer Poller installiert werden. In der Vorlage ist nichts davon zu lesen. Konsequenterweise müsste dieser jetzt die Schlossstraße ab Hesselgasse blockieren.

Schließlich sind – erfeulicherweise – barrierefreie Bushaltestellen am Adenauerplatz vorgesehen, die nur Sinn machen, wenn der Bus 709 Frauenweiler – PZN wieder durch die Fußgängerzone fährt. Leider scheint sich im Gemeinderat die Stimmung zu Ungunsten des Linienverkehrs in der Fußgängerzone zu ändern.

Zu oft erleben wir, dass bei einer Entscheidung wesentliche Punkte außer Betracht bleiben. Es wäre wünschenswert, dass bei dieser Entscheidung alle wesentlichen Punkte berücksichtigt werden, einschließlich der Bürgerbeteiligung beim Fußgängercheck und beim Insekprozess.


| Gastbeitrag von: Klaus Rothenhöfer (Stadtrat SPD) |

Advertisements
Veröffentlicht in Gemeinderat. Leave a Comment »

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen - Kommentar verfassen -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.