OB Dirk Elkemann zieht Jahresbilanz


T-RNZ_440_5045.jpg


Rathauschef blickt zurück auf 2018 und voraus auf 2019 – Stadtentwicklung, Schulen, Verkehr

Wiesloch. (oé) Das abgelaufene Jahr war in der Weinstadt vor allem von einem Thema geprägt, das sich wie ein "roter Faden" durch das ganze Jahr zog – angefangen schon beim Neujahrsempfang 2018: Gemeint ist die Erarbeitung eines "Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts" (Insek), das den "großen Rahmen" abstecken soll, wohin die Reise für Wiesloch in der kommenden Dekade und darüber hinaus geht. Im Mittelpunkt stehen dabei die drei "großen Blöcke" Wohnen, Gewerbe und Verkehr, aber es geht auch um Fragen wie Stadtmarketing oder Tourismus. Dabei sollten die Ideen nicht "im stillen Kämmerlein" entwickelt werden, sondern in einem offenen Prozess unter möglichst intensiver Beteiligung der Bevölkerung.

OB Dirk Elkemann zeigte sich jetzt im Jahresabschlussgespräch "im Großen und Ganzen sehr zufrieden" mit dem Prozess und den Ergebnissen – besonders mit der Beteiligung der Bürger. "Die Wieslocherinnen und Wieslocher interessiert es sehr, was in ihrer Stadt passiert, und sie wollen auch mitbestimmen, in welche Richtung es geht", sagt der Oberbürgermeister. Dies sei auch von Anfang an die Intention des Konzepts gewesen. Kein Entscheidungsprozess "top-down", also von oben nach unten, sondern das genaue Gegenteil: "Wir wollten das Konzept mit den Bürgern entwickeln, die ja auch ihre Wohnquartiere am besten kennen und die tiefsten Einblicke haben", so Elkemann.

Allerdings muss man sich in einem solchen Prozess auch davor hüten, dass am Ende vielleicht Partikularinteressen überwiegen. Deshalb stand für den OB von Beginn an fest, dass das Konzept am Ende einer "Draufsicht durch das politisch gewählte Organ" – also den Gemeinderat – nach "möglichst objektiven Kriterien" bedarf. Das ist inzwischen in einer Klausurtagung geschehen, bei der die Verwaltung auch noch "einige Hausaufgaben" mit auf den Weg bekommen hat. Im Frühjahr 2019 soll es dann eine abschließende Beratung des Gemeinderats und schließlich eine Abschlussveranstaltung mit der Präsentation der Ergebnisse geben. Das fertige Produkt wird dem OB zufolge dann ins Netz gestellt und ist so für jeden einsehbar: ein "Leitfaden" für die Stadtpolitik der kommenden Jahre.

[weiterlesen]


| Quelle: rnz.de | Symbolbild: WMW |

Advertisements

Eine Antwort to “OB Dirk Elkemann zieht Jahresbilanz”

  1. Jens Feus Says:

    Sprichwort:
    „Die Dinge sind nie so wie sie sind.
    Sie sind immer das, was man aus ihnen
    macht.“

    gutes Beispiel:
    INSEK
    bei INSEK wurden die Bürger befragt,
    daraus wurden viele Antworten zu jeder Frage generiert,
    aus denen OG Dirk Elkemann und Gemeinderat das raussuchen wie´s gefällt.


Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen - Kommentar verfassen -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.