So attraktiv ist Wieslochs Innenstadt noch


SY-RNZ_5045b.jpg

Baulärm, Staub, Verlagerung des Wochenmarkts, Konkurrenz durchs Internet

Wiesloch. (hds) Bauaktivitäten speziell rund um den Adenauerplatz, verbunden mit Lärm und Staub, die Verlegung des Wochenmarkts und nach Ansicht einiger Kritiker auch die "unbefriedigende Parkplatzsituation" in der Innenstadt sorgen für anhaltende Diskussionen. Einige Einzelhändler registrierten in den zurückliegenden Monaten einen Umsatzrückgang, andere müssen sogar ihre Pforten schließen.

"Im Dezember ist Schluss", erklärte Ralph Schalk von "Schalk's Imbiss", am Rand des Adenauerplatzes gelegen. Weniger Kunden und damit weniger Geld in der Kasse haben ihn nach eigenen Worten "zu dieser Entscheidung gezwungen". Mehr als acht Jahre wurde in dem Imbiss gekocht und Speisen angeboten. "Es ist in erster Linie der Baulärm an der Großbaustelle des ehemaligen Dannheimer-Kaufhauses, der meine Gäste, besonders im Außenbereich, abhält, hier bei uns die Mittagspause zu verbringen", begründete er den nun anstehenden Schritt. Der Mannheimer wird künftig bei einer Supermarktkette als Metzger arbeiten.

Als "enttäuschend" bezeichnete Schalk das Verhalten der Verantwortlichen im Rathaus. "Der Oberbürgermeister hat lediglich mit einem Brief auf unsere Situation reagiert. Wir hätten uns gewünscht, dass er mal persönlich bei uns vorbeischaut, um vielleicht gemeinsam über eine Lösung zu sprechen", zeigte Schalk sich enttäuscht.

Dr. Adolf Suchy, der mehrmals im Jahr an der von seiner Familie geführten Stadtapotheke als "Tankwart an der ältesten Tankstelle der Welt" bei Oldtimer-Events agiert, sieht die Zukunft für die Innenstadt eher düster. Er habe Vertrauen und Hoffnung verloren: "Wie es mit der Innenstadt weitergeht, ob und welche Vorstellungen und Pläne existieren, hat sich mir nicht erschlossen", sagte er auf RNZ-Anfrage. Er sieht derzeit keinen Grund für Kaufinteressenten, tatsächlich in das Zentrum der Weinstadt zu gehen, auch aufgrund der aus seiner Sicht eher schlechten Parkplatzsituation.

[weiterlesen]


| Quelle: rnz.de | Symbolbild: WMW |

Advertisements
Veröffentlicht in 1_Wiesloch, Handel, Medien. 3 Comments »

3 Antworten to “So attraktiv ist Wieslochs Innenstadt noch”

  1. aus Wiesloch.Dialog (FB) Says:

    K. W. 24.11.2018
    gewinne oft den Eindruck in Wiesloch, das kümmert die Bürger weit mehr als Einzelhändler, Gastronomen, Stadtverwaltung, Oberbürgermeister, Gemeinderätinnen, Gemeinderäte.
    Bericht: Hans-Dieter Siegfried – „Konkurrenz durchs Internet“ da ist die Aktion „Echt Wiesloch“ der absurde Helfer!
    Gutes Marketing geht ganz anders.
    – – –
    J. K. 24.11.2018
    Wer heute, Nov. 2018 zu dieser Feststellung kommt hat in den vergangenen 15 Jahre nicht aufmerksam den Abwärtstrend beobachtet.
    Schon viele Jahre gibt es eine Entwicklung die nicht zu übersehen war. Den tatsächlichen Ursachen geht man bis heute nicht nach.

    Die Ursachen haben bereits vor dem Insolvenzantrag Max Dannheimer GmbH im Jahr 2009 begonnen. Wer die Entwicklung der Innenstadt aufmerksam verfolgt hat, der stellt bereits viele Jahre fest wie, Büros (Versicherungen, Parteibüros, Makler usw) in ehemalige Einzelhandelsflächen drängen. Der Marktplatz ist dafür beispielhaft. Während andere Städte mit Kundenbefragungen sich über die Bedürfnisse der „Bürger“ wissen wollen, gibt es in Wiesloch keine wirklichen Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität
    Die Stadt Wiesloch erhöht die Personalkosten für Wirtschaftsförderung, ohne dass eine Wirkung in der Sache entsteht. Die Einzelhändler „Marketing Wiesloch“ wirbt dafür, dass Kunden ins Internet kommen. Politker treffen Entscheidung für mehr Verkehr in der Fußgängerzone, Bus und Fahrradfahrer fahren durch die Fußgängerzone. Kinderspielgeräte wurde an vielen Stellen entfernt, Marktplatz, Hauptstr. Voba, Hauptstr/Blumenstr. Mehrere Werbeständer haben dafür Platz gefunden.

    Für Veränderungen gibt es viele Zuständigkeiten, von Einzelhändlern, Gastronomen usw für Angebot und Präsentation von Produkten und Unternehmen. Alles was zu einem umfassenden Marketing dazugehört, das ist nicht Aufgabe der Stadtverwaltung oder der Bürger. Die Stadt Wiesloch für eine Innenstadtplanung, die den Erfordernissen der Menschen gerecht wird, bis hin zu Ämtern die den gesetzlichen Auftrag/Aufgaben erfüllen, Ordnung schaffen.
    – – –
    S. K.25.11.2018
    Ich glaube, dass das Parkplatzproblem zweitrangig ist. Meine Meinung ist, dass es auf der einen Seite allgemeine Trends gibt, die auch an Wiesloch nicht spurlos vorübergehen wie z.B. dem Onlinehandel, auf der anderen Seite gibt es in Wiesloch immer weniger Geschäfte wie Metzger/Lebensmittelgeschäfte, die noch ein breites Kundenspektrum/-potenzial abdecken stattdessen nehmen Geschäfte zu, die Nischen abdecken wie Sporternährung, E-Zigaretten und Fernöstliches, die nur bedingt Menschen in die Fußgängerzone locken.
    – – –
    S. S. 25.11.2018
    solang der stadt wegen ‚leerstands‘ der palatin-garage jährlich ne halbe million flötengeht, kanns nich allzuweit her sein mit der parkplatznot.

    S. S. 25.11.2018
    das dauernde gequängel des einzelhandels mag man kaum noch ertragen. jetzt wird – lang ersehnt – der ‚dannheimer‘ wiederbelebt ..und dann isses doch wieder nicht recht. obs ein erfolg wird, bleibt freilich abzuwarten, aber der allgemeinen stimmung nach zu urteilen: viel schlimmer kanns scheinbar nicht werden
    – – –
    S. T. 25.11.2018
    Für die Auswahl eines Einkaufzieles/Stadt gibt es viele Gründe wovon sich nicht alle gedanklicher Steuerung erklären lassen sondern es wirken viele andere Faktoren mit ein.

    Es gibt viele Ursachen und eine längere Entwicklung die zu diesen Ergebnissen, wie in Wiesloch, führte.

    hier einige wenige Faktoren für die Wahl der Einkaufziele:
    – Ambiente/Atmosphäre/FIair
    – Ausstattung der Innenstadt (Sitzgelegenheiten, Spielgeräte, Laternen etc.)
    – Dienstleistungsangebot (Friseure, Reinigung, Änderungsschneiderei etc.)
    – Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    – Erreichbarkeit mit PKW
    – Freizeitangebot (Kino, Theater, Museen, Ausstellungen, Fitness etc.)
    – Gastronomieangebot (Trink- und Essmöglichkeiten)
    – Ladenöffnungszeiten
    – Lebendigkeit der Innenstadt (Besucherzahl, Veranstaltungen etc.)
    – Einzugsgebiet
    – Parkmöglichkeiten
    – Plätze, Wege, Grünflächen
    – Sauberkeit der Innenstadt
    – Sicherheit der Innenstadt
    – Warenangebot
    – Wie viele Geschäfte können aufgesucht besucht werden?
    Es gibt in Wiesloch auch Einzelhändler die viele dieser wichtigen Faktoren umsetzen und sind erfolgreich. „Einkaufserlebnis in Wiesloch…
    – – –
    A. L. 25.11.2018
    Alex Leh die Meinungen der ehemaligen und aktuellen Kunden sind sehr wichtig und entscheidend und nicht die Meinung der Einzelhändler,
    dafür fehlt schon sehr viele Jahre die Einsicht von OB, Gemeinderat und Einzelhandel. wohin ein weiterso führt wird immer negativer sichtbar.
    – – –
    F. B. 25.11.2018
    Der Platz für den Wochenmarkt ist der letzte, Boden 0

    ist eine Zumutung! Die Waren beim Gemüse bei gutem Wetter total verstaubt das ist eine klasse Hygiene. Aber auch Dreck wiegt!
    – – –

  2. aus Gruppe Wiesloch (FB) S.T. Says:

    S. S.
    Ist auch sehr traurig, in Walldorf und Eppelheim gibt es viel mehr Park Möglichkeiten rund um die Innenstädte, und vorallem auch noch Kostenlos. In Wiesloch ist sogar der Behinderten-Stadt-Ausweis teurer geworden um 120%!!!! Laut Aussage der Mitarbeiterin der Stadt wollten Sie diese Ausweise ganz abschaffen. Ist schon traurig für eine Kreisstadt.
    – – –
    K. W.
    gewinne oft den Eindruck in Wiesloch, das kümmert die Bürger weit mehr als Einzelhändler, Gastronomen, Stadtverwaltung, Oberbürgermeister, Gemeinderätinnen, Gemeinderäte.
    Bericht: Hans-Dieter Siegfried – „Konkurrenz durchs Internet“ da ist die Aktion „Echt Wiesloch“ der absurde Helfer!
    Gutes Marketing geht ganz anders.
    – – –
    S. S. K.
    Schade schade …..Kein Wunder !!!
    Typisch Oberbürgermeister Elkemann der zeigt sich wohl nicht gerne !!!! Das ist nicht das erste mal das er einfach Probleme ignoriert !!!!
    – – –
    J. K.
    Wer heute, Nov. 2018 zu dieser Feststellung kommt hat in den vergangenen 15 Jahre nicht aufmerksam den Abwärtstrend beobachtet.
    Schon viele Jahre gibt es eine Entwicklung die nicht zu übersehen war. Den tatsächlichen Ursachen geht man bis heute nicht nach.

    Die Ursachen haben bereits vor dem Insolvenzantrag Max Dannheimer GmbH im Jahr 2009 begonnen. Wer die Entwicklung der Innenstadt aufmerksam verfolgt hat, der stellt bereits viele Jahre fest wie, Büros (Versicherungen, Parteibüros, Makler usw) in ehemalige Einzelhandelsflächen drängen. Der Marktplatz ist dafür beispielhaft. Während andere Städte mit Kundenbefragungen sich über die Bedürfnisse der „Bürger“ wissen wollen, gibt es in Wiesloch keine wirklichen Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität
    Die Stadt Wiesloch erhöht die Personalkosten für Wirtschaftsförderung, ohne dass eine Wirkung in der Sache entsteht. Die Einzelhändler „Marketing Wiesloch“ wirbt dafür, dass Kunden ins Internet kommen. Politker treffen Entscheidung für mehr Verkehr in der Fußgängerzone, Bus und Fahrradfahrer fahren durch die Fußgängerzone. Kinderspielgeräte wurde an vielen Stellen entfernt, Marktplatz, Hauptstr. Voba, Hauptstr/Blumenstr. Mehrere Werbeständer haben dafür Platz gefunden.

    Für Veränderungen gibt es viele Zuständigkeiten, von Einzelhändlern, Gastronomen usw für Angebot und Präsentation von Produkten und Unternehmen. Alles was zu einem umfassenden Marketing dazugehört, das ist nicht Aufgabe der Stadtverwaltung oder der Bürger. Die Stadt Wiesloch für eine Innenstadtplanung, die den Erfordernissen der Menschen gerecht wird, bis hin zu Ämtern die den gesetzlichen Auftrag/Aufgaben erfüllen, Ordnung schaffen.
    – –
    D. S.
    Gab es nicht mal jemand der meinte er will Wiesloch attraktiver machen? Meine mich da an ein Video zu erinnern … aber war vielleicht bloß ein Kandidat für die OB Wahl ich meine was soll man da erwarten 🤷♂️
    – – –
    N. S.
    Alles “ nur Schwätzer“ 😡
    – –
    S. K.
    Meine Meinung ist, dass es auf der einen Seite es allgemeine Trends gibt, die auch an Wiesloch nicht spurlos vorübergehen wie z.B. dem Onlinehandel, auf der anderen Seite gibt es in Wiesloch immer weniger Geschäfte wie Metzger/Lebensmittelgeschäfte, die noch ein breites Kundenspektrum/-potenzial abdecken stattdessen nehmen Geschäfte zu, die Nischen abdecken wie Sporternährung, E-Zigaretten und Fernöstliches, die nur bedingt Menschen in die Fußgängerzone locken.
    – –
    F. N.
    Herr Elkemann wurde über Nacht aus dem Boden gestampft & man hat einem Bodenständigen Wieslocher dadurch die Chance genommen, sich zu beweisen. Herr Elkemann ist mehr Schein als Sein und man merkt immer mehr, dass er die falsche Wahl war !!!
    – – –
    F- N.
    Eine riesen Schande, dass Schalk schließen muss und nichts passiert 😡
    – – –
    I. Z.
    Wiesloch vergrault doch seine Kunden., angefangen mit Parkplätzen die sollten wie in Walldorf die ersten 3std Gebühren frei sein .Samstags sind Geschäfte zu früh geschlossen .
    – – –
    S. S.
    Eine riesen Schande finde ich auch das es keine Zebrastreifen vor den Wieslocher Kindergärten gibt.
    – – –
    S. T.
    Für die Auswahl eines Einkaufzieles/Stadt gibt es viele Gründe wovon sich nicht alle gedankliche Steuerung erklären lassen sondern es wirken viele andere Faktoren mit ein.

    Es gibt viele Ursachen und eine längere Entwicklung die zu diesen Ergebnissen, wie in Wiesloch, führt.

    Einige wenige Faktoren für die Wahl der Einkaufziele;
    Ambiente/Atmosphäre/FIair
    Ausstattung der Innenstadt (Sitzgelegenheiten, Spielgeräte, etc.)
    Dienstleistungsangebot (Friseure, Reinigung, Änderungsschneiderei etc.)
    Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Erreichbarkeit mit PKW
    Gastronomieangebot (Trink- und Essmöglichkeiten)
    Ladenöffnungszeiten
    Lebendigkeit der Innenstadt (Besucherzahl, Veranstaltungen etc.)
    Einzugsgebiet
    Parkmöglichkeiten
    Plätze, Wege, Grünflächen
    Sauberkeit der Innenstadt
    Sicherheit der Innenstadt
    Warenangebot
    Wie viele Geschäfte können aufgesucht besucht werden?
    – –
    F. N.
    Meine Heimatstadt Leimen hat alles richtig gemacht und den perfekten Mann gewählt. Er hat in kürzester Zeit mehr bewirkt als Hr. Elkemann in all den Jahren. Es geht vieles den Bach runter, auch das Winzerfest und es sind keinerlei Ideen vorhanden. An der richtigen Stelle Geld in die Hand nehmen und nicht noch mehr Kreisel bauen !
    – –

    S. T.
    widerspreche einigen Punkten
    – OB, Glückwunsch nach Leimen
    – OB hat im Gemeindeparlament 1 Stimme
    – Winzerfest, hier gibt es erfreuliche Entwicklungen in Wiesloch die bereits erfolgreich wirken, es kann noch besser werden, wenn der eingeschlagenen Weg der Beteiligung von interessierten Bürger „Winzerfestworkshop“ weitergeht
    – – –
    D. S.
    Ist das winzerfest nicht komplett in der Hand vom lowinger?
    – – –
    S. T.
    Sophia Taylor Nein, für den Festplatz gibt es eine vertragliche Vereinbarung mit der genannten Firma, das Weindorf organisiert die Stadtverwaltung Wiesloch.
    – – –

  3. aus Gruppe Wiesloch (FB) S.K. Says:

    Beitrag: 24.11.2018 – S. K.
    – – –
    K. W.
    🤔… doppelt 👎
    – – –
    K. B.
    Was für Innenstadt Hahaha.. Das hat Heidelberg oder Mannheim vielleicht :-D…Wiesloch ist doch nur ein größeres Dorf dagegen…
    – – –
    V. F.
    Sinsheim bietet in der Innenstadt deutlich mehr Vielfalt. Außerdem fühlt man sich auch als Autofahrer willkommen (ausreichend zentrumsnahe und günstige Parkplätze). Schade
    – – –
    J. S.
    Vielfalt in Sinsheim?!
    – –
    ??
    – – –
    M M R
    Wenn die Innenstadt so ausgestorben ist wie in Wiesloch wen wundert es das keiner mehr dort einkaufen will ? Da ist der Bürgermeister gefragt er hat die Verantwortung dafür , etwas tun und nicht einfach nur aussitzen und alles aufs Internet schieben , es gibt genug Bürger die gerne in die realen Geschäfte gehen , gehöre ich dazu , nur wo kein Angebot ist da gehe ich halt auch nicht hin
    – – –
    S. O.
    oder es auf die Jugend auslassen, gerade was Haarfarbe, Kosmetik, Schuhe etc angeht, ist mit ein echtes Geschäft so viel lieber. Nur leider gibt es immer weniger von allem, gerade was Kleidung für Jugendliche angeht. Das Takko und C&A z.b nicht immer dem Trend entspricht ist klar.
    – – –
    M M R
    selbst ich finde C&A und Takko nicht im Trend .. wenn ich zb sogar für Nylons 20 km fahren muss ist das schon traurig … und ja dm hat welche nur nicht das was mir gefällt
    – – –
    N. E.
    Was für eine Innenstadt?? Was und wo soll denn die Jugend in Wiesloch kaufen?? Das potential wäre doch da, man denke allein nur an die ganzen Schulen die sich in Wiesloch befinden, nur die Geschäfte fehlen da die alteingesessenen Geschäfte/Inhaber ihre Hand da drüber halten und Angst vor Konkurrenz haben, ganz einfach. So war es doch schon immer in Wiesloch egal ob es jetzt um Schuhläden, Kleidung, Elektrofachmärkte oder Restaurants geht. Wie wäre es dann mal mit SNIPES, JACK&JONES, VERA MODA, FOOTLOCKER, ORSAY oder H&M usw. usw. usw????Das sind die Läden die die Jugend will und braucht und somit automatisch die Erwachsenen mit in die Stadt zieht und nicht noch 5 Optiker oder noch 5 Apotheken mehr.
    – – –
    K N.
    das würde mich auch mal interessieren, wie die ganzen Apotheken existieren können
    – – –
    K. F.
    viele kranke und halbtote in wiesloch? 🤔 Somit kann man existieren. 😜 In hockenheim gibt es im Umkreis von 300m (egal wohin du gehst) Frisöre und Bäcker ohne ende. Da stehen die Leute auf schick aussehen und nicht verhungern müssen. 😂😂😂
    – – –
    K. F.
    Richtige Stadtplaner kannst du eh knicken. Der beste war wohl der in Bruchsal, habe ich gehört und man kann es auch sehen. Aber da werden die Bürger einer Stadt wohl nicht genug mit einbezogen….. Also bei Umfragen oder ähnlichen Dingen.
    – – –


Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen - Kommentar verfassen -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.