Neubau Feuerwehrhaus


Bauplanung mit Bauantrag für die Feuerwehr ist nun endlich in Bearbeitung – Neubau des Feuerwehrhauses auf gutem Weg

Der Neubau eines Feuerwehrhauses ist ein Großprojekt, das Generationen von Wehrfrauen und Wehrmännern prägen und ihnen hoffentlich ein Zu-hause für ihre wichtige und unersetzbare Arbeit an der Allgemeinheit im Ort geben wird. Bei allem öffentlichen Diskurs und Abwägungen gilt es doch das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren – eine leistungsstarke Feu-erwehr für die nächsten Jahrzehnte zu sichern und ihnen optimale Rah-menbedingungen für ihre freiwillige Arbeit zu bieten.

So auch für die Freiwillige Feuerwehr Baiertal, die unter unwürdigen Be-dingungen derzeit ihre Einsatzbereitschaft aufrechterhält und versucht, trotz eines verfallenden Gerätehauses, "Normalität im Dienst am Bürger" nach außen zu gewährleisten. Nachdem Ende November 2016 der Ge-meinderat Wiesloch einen dringend erforderlichen Neubau im Bereich "Sauberg" beschlossen hatte, scheiterte genau dieser Standort an den teils überzogenen Verkaufsforderungen der Grundstückseigentümer. Einen Plan "B" hatte es während der sich immer mehr in die Länge ziehenden Grundstücksverhandlungen nicht gegeben – ein Fehler der wertvolle Zeit gekostet hat. Hier hätten wir als CDU schon frühzeitig mehr Handlungsoptionen aufzeigen und aktiv einfordern müssen. De Factum stand man als Feuerwehr 2017 wieder genau dort, wo man auch vorher stand: Vor einen marodem, verschimmelnden Provisorium als Feuerwehrhaus ohne Neubau. Weitere Optionen die wir als CDU Baiertal 2018 parallel suchten, scheiterten schon in den anfänglichen Gesprächen, bis sich eine Standortoption "Mülleräcker" – nahe am "Sauberg" – 2018 auftat. Diese wurde durch den Ortsvorsteher auf Basis einer mit 9 zu 3 Stimmen getroffenen fraktionsübergreifenden Mehrheitsentscheidung des Ortschaftsrates Baiertal weiterverfolgt, um parallel zum Standort "Horrenbergerstraße" Klarheit über die Umsetzungschancen bis zur nächsten Sitzung Anfang Juli zu schaffen. Unterschriebene Absichtserklärungen eines Verkaufs als auch erste Aussagen und positive Einschätzungen der Träger öffentlicher Belange lagen vor – als jäh durch den Gemeinderat die Weitergabe zur Prüfung einer potenziellen Änderung des dort vorliegenden Flächennutzungsplanes abgeblockt wurde. Mit einer äußerst knappen Mehrheit von 12:13 Stimmen wurde diese Option in der letzten Sitzung Ende Juni auf die lange Bank geschoben – bevor sich der Ortschaftsrat hat mit diesem Thema wieder befassen können. Somit wurde wertvolle Zeit verloren um diesen Standort auch als "Sicherheitsnetz" für die "Horrenbergerstraße" zu etablieren, denn nichts ist im Leben unvorhersehbarer als die Zukunft.

Die CDU Baiertal unterstützt die Feuerwehr Baiertal in der Betrachtung, dass unweit der Etten-Leur-Halle potentiell ein Neubau nach heutigem Kenntnisstand schneller umzusetzen ist, als in der "Mülleräcker" – doch nun agiert man dort notgedrungen ohne "Netz und doppelten Boden". Die Bauplanungen können in der "Horrenbergerstraße" weiter voranschreiten – wir stehen hinter der Feuerwehr in ihrem Ansinnen endlich zügig eine ihrem freiwilligen Engagement und Dienst am Bürger entsprechende Unterbringung zu erhalten. Den Ankündigungen müssen jetzt auch Taten in Form eines Bauplanes unter Berücksichtigung des Baurechts und der Nachbarzustimmung folgen, um zu zeigen, dass die Zeitschiene "zügig" auch genau diese bedeutet. An diese Diskussion ist nun endlich mit der letzten Sitzung ein "Henkel" darangemacht worden, um auch hier einen Schritt weiter zu kommen und Transparenz über die "Horrenbergerstraße" zu schaffen.

Da wir als CDU Baiertal in der letzten Sitzung darauf gedrängt haben, dass nun zügig noch vor der Sommerpause weitere Schritte erfolgen, ist nach dem einhelligen Meinungsbild auch aus der Fraktion, die Bauplanung für die "Horrenbergerstraße" samt Bauantrag bei der Verwaltung in die Wege geleitet worden. Wir werden den Fortschritt begleiten und ein besonders wachsames Auge auf dem Aspekt der "Zeit" haben.

Die CDU Baiertal steht hinter unserer Feuerwehr!


| Pressemitteilung: Dr. Frank Blaser, CDU-Ortsverbandes Baiertal |

Advertisements
Veröffentlicht in X Politik. 6 Comments »

6 Antworten to “Neubau Feuerwehrhaus”

  1. Lateiner Says:

    Kommentar wurde gelöscht!
    Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingung für Kommentare.
    – – –
    Comment has been deleted!
    Please note our Terms of Use for comments.

  2. Wieslocher Bürger Says:

    Hallo,
    lange ist es nun her… und sehr still ist es wieder geworden. Jede politische Richtung in Baiertal steht hinter dem Neubau für Ihre Feuerwehr in Baiertal… doch was ist seit dem passiert?
    Nach all den positiven Kommentaren (ob hier von der CDU oder auch von der SPD) bestand ja die Hoffnung das es nun ZÜGIG voran geht… aber der Zug fährt wohl eher langsam!

    Zumindest in der aktuellen Tagesordnung des T&U nach der Sommerpause ist wieder ein mal nichts vom Feuerwehrhaus zu lesen… oder vergibt die Planungsleistungen ein anderer Auschuss?

    Liebe Verantwortliche der Parteien: wie geht es hier ausser mit leeren Worthülsen denn weiter?

    Beste Grüße
    WB

    • Klaus Rothenhöfer Says:

      Wieslocher Bürger schrieb:“lange ist es nun her… und sehr still ist es wieder geworden“
      Das mag dem Außenstehenden so scheinen, tatsächlich liegen die Ferienmonate hinter uns und nicht jeder Arbeitsschritt wird nach außen kommuniziert. Sie können davon ausgehen, dass Verwaltung und Gemeinderat den Bau des Feuerwehrhauses vorantreiben. Leider hat die CDU Baiertal mit obigem Beitrag (aus Unkenntnis?) falsche Hoffnungen geweckt. Da wir als CDU Baiertal in der letzten Sitzung darauf gedrängt haben, dass nun zügig noch vor der Sommerpause weitere Schritte erfolgen, ist nach dem einhelligen Meinungsbild auch aus der Fraktion, die Bauplanung für die „Horrenbergerstraße“ samt Bauantrag bei der Verwaltung in die Wege geleitet worden.
      Weder die Bauplanung noch gar der Bauantrag konnten am 5.7. „in die Wege geleitet worden“ sein, es gibt bis jetzt weder das eine noch das andere.
      Auf Nachfrage in der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt erhielt ich die Auskunft, dass wegen krankheitsbedingter Verzögerung die Ausschreibung für die Planungsleistungen erst in den nächsten Wochen erfolgen kann. Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist können dann noch in diesem Jahr die Planungsleistungen vergeben werden. Ich kann bei mir keine „leeren Worthülsen“ erkennen.

  3. Wieslocher Bürger Says:

    Lieber Herr Rothenhöfer,
    schön das Sie (und wie im Protokoll der T&U Sitzung zu lesen, auch der STR Seewöster) hier so dahinter bleiben.

    Die leeren Worthülsen waren auch nicht auf Sie personalisiert, sondern bewusst verallgemeinert.

    Und leider ist es am Ende doch so: Seit dem Beschluss ist, wenn auch krankheitsbedingt, in der Verwaltung wohl nicht vorangegangen oder? Zumindest legt mir das ihre Zeilen nahe: „…dass wegen krankheitsbedingter Verzögerung die Ausschreibung für die Planungsleistungen erst in den nächsten Wochen erfolgen kann…“.

    Ich bin gespannt, ob das dieses Jahr noch etwas wird:
    – Ausschreibung in den nächsten Wochen ?!
    – Abgabefristen, Auswertung, Vergabefristen, mit eVergabe kürzeste Frist: 30 Tage
    – Letzte Möglichkeiten: 28.11. T&U; 12.12. GR

    Bis zur letzten Sitzung in diesem Jahr sind das ab heute noch 12 Wochen und 1 Tag

    Es bleibt spannend und ich bin mir sicher: Sie bleiben da dran 🙂

    VIele Grüße
    WB

    • Klaus Rothenhöfer Says:

      Wieslocher Bürger schrieb:
      Ich bin gespannt, ob das dieses Jahr noch etwas wird:
      Ausschreibung in den nächsten Wochen ?!
      Es bleibt spannend und ich bin mir sicher: Sie bleiben da dran 😉

      Es wird noch was und ich bin dran geblieben. Die ersten Ausschreibungen für das Feuerwehrhaus Baiertal sind erfolgt und zwar Objektplanung, Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektrotechnik und Tragwerksplanung. Die Frist: für die Angebotsabgabe endet für die genannten Gewerke jeweils am 24.10.2018.
      Bei der Ausführungszeit war man bei der Stadtverwaltung sehr optimistisch, soll sie doch lt. Ausschreibungstext bereits am 21.1.2018 beginnen. 😉

  4. Leser Says:

    zu lesen auf cdu-baiertal.de 17.09.2018

    „Was ist daraus eigentlich geworden?
    Planungsprozess für das Feuerwehrhaus schreitet voran
    „Bauplanung mit Bauantrag für die Feuerwehr ist nun endlich in Bearbeitung“- so noch im Juli von uns nach der letzen Ortschaftsratssitzung berichtet, woraufhin der Gemeinderat im Juli der Empfehlung des OR folgte und einen Baubeschluss einstimmig fasste. Aber was ist in dieser Zeit nun passiert?
    Der neuste Stand in dieser Sache konnten wir nun nach der sommerliche Pause im Sitzungsprotokoll des T&U-Ausschusses lesen. Darin wird geschrieben dass „man die Planungsleistungen EU-weit ausschreibe […] diese „können dann im November/Dezember im Ausschuss vergeben werden.“

    Ohne Planung kein Antrag – somit ist ein weiterer wichtiger Schritt für das neue Heim für unsere Feuerwehr in Bearbeitung.“


Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen - Kommentar verfassen -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.