Historischer Triebwagen findet in Baiertal neuen Standort als Denkmal


Wiesloch. In einer spektakulären Aktion wurde am 5.3.2018 der zuletzt in Emmendingen abgestellte zweiachsige Dieseltriebwagen T 21 im Wieslocher Stadtteil Baiertal auf ein "Denkmalschienenstück" gesetzt. Das Fahrzeug wurde 1929 von der Sächsischen Waggonfabrik Werdau mit der Fabriknummer 31599 ursprünglich mit Benzolmotor an die SEG Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft für die Bregtalbahn Donaueschingen – Furtwangen geliefert. Im Jahr 2017 kauften die "Eisenbahnfreunde Baiertal EFB", eine Abteilung des Stadtteilvereins das Fahrzeug, um es auf einem kurzen Schienstück als Erinnerung an die ehemalige Nebenbahn Wiesloch – Meckesheim aufzustellen. T 21 fuhr zwar nie auf Baiertaler Gleisen, allerdings war ein ähnlicher Triebwagen, der ebenfalls von Wumag gebaute VT 3, lange Zeit auf der Nebenbahn Wiesloch – Meckesheim – Schatthausen eingesetzt.

Ziel der Eisenbahnfreunde Baiertal ist die Erstellung von Denkmälern aus der langjährigen Geschichte der ehemaligen Nebenbahn. Mit viel Eigenarbeit und Unterstützung der Stadt wurde ein Schienenstrang am Ortseingang von Horrenberg verlegt, nicht weit vom ehemaligen Bahnhof Baiertal entfernt. In dieser Woche war es dann soweit, dass ein Triebwagen aufgestellt wurde.

Gegen 9 Uhr morgens war der Schwertransport in Baiertal eingetroffen. Mitglieder der "Eisenbahnfreunde Baiertal" hatten die Sicherung des Verkehrs und die Umleitung in Baiertal übernommen. Mit zwei Schwerlastmobilkränen wurde der historische Triebwagen vom Tieflader angehoben und über eine Straßenlampe hinweg langsam und zentimetergenau auf das im Vorjahr verlegte Schienenstück gesetzt.

Der Erwerb des historischen Triebwagens für 2000 € wurde durch eine Privatspende ermöglicht; die Transport- und Aufstellungskosten betragen rund 5000 €. Jetzt stehen noch gründliche Renovierungsarbeiten an, was weitere Kosten verursacht. Ein weiteres Denkmal soll an der ehemaligen Haltestelle im Oberdorf erstellt werden, hier ist ein kurzer Schienenstrang mit einer Antriebsachse und ein Denkmalschild vorgesehen.

Diese Denkmäler sind wichtige Zeugen der Geschichte von Baiertal. Um alle diese Vorhaben zu verwirklichen, brauchen die Eisenbahnfreunde Baiertal die Unterstützung vieler Bürger, Firmen, Banken und sonstigen Organisationen und bitten daher um eine Spende an den Stadtteilverein.

F-Rothenh-K-Triebwagen-2018 016.jpg F-Rothenh-K-T21-2018 034.jpg

Bild 1 Mittels zweier mobiler Schwerlastkräne wurde der historische Triebwagen vom Tieflader auf das "Denkmalsgleis" gesetzt.
Bild 2 Der historische T 21 auf seinem neuen Standort in Baiertal

Weitere Informationen

  • Umfangreicher Bildbericht zu dieser spektakulären Aktion.

| Beitrag von: Klaus Rothenhöfer | Bilder: Klaus Rothenhöfer |

Advertisements
Veröffentlicht in X Panorama. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s