Querungshilfe: Schillerstraße


WMW-Verkehrsinsel_17.jpg In der Schillerstraße, Einmündung Südl. Zufahrt , wurde eine Querungshilfe am 20.12.2017 aufgestellt. Eine sicherere Querung der Schillerstraße war auf der Info-Veranstaltung: Verkehrssituation in Altwiesloch von vielen Altwieslochern, am 27.07.2016, angeregt worden. Bei der Begehung "Fußverkehr Checks" wurde von einigen Beteiligten klargestellt, dass dies, wie der Name bereits sagt eine Querungshilfe ist jedoch nicht verkehrsrechtlich einen Fußgängerüberweg entspricht.

Die nachfolgenden Fotos zeigen den aktuellen Stand der Maßnahmen. Es zeigte sich, dass mehrere Fahzeugführer Probleme hatten wegen der mangelhaften Ausrichtung der Schwenkungsteile und durch die noch vorhandene Sperrfläche auf der Fahrbahn Richtung Innenstadt.

WMW-Schiller-Uqerung_5939.jpg WMW-Schiller-Querung_5940.jpg

WMW-Schiller-Querung_5953.jpg WMW-Schiller-Querung_5945.jpg

Update: 13.01.2018

WMW-Schillerstr_6101.jpg

Seit der Einrichtung kommt es immer wieder zu Problemen bei der Vorbeifahrt.

WMW-Schillerstr_6101.jpg

Absolutes Halteverbot mit Richtungsangabe (Verkehrszeichen, Bild: Seitenrand links) Richtungsangabe gegen die Fahrtrichtung, Das Fehlen des Verkehrzeichen (in Fahrtrichtung) ist selbst nach Meldung an die Stadt Wiesloch eines Anwohners noch nicht montiert.

"In der Regel gelten Halte- oder Parkverbot vom Aufstellungsort des jeweiligen Schildes bis zur nächsten Einmündung oder Straßenkreuzung. In manchen Fällen weist ein weißer Pfeil im unteren Teil des Schildes auf die Richtung hin, für die das Halte- oder Parkverbot gilt."


| Bericht von: jk | Bild: © WMW | 26.12.2017 | update 13.01.2018 |
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt – All contents protected by copyright

Advertisements
Veröffentlicht in X Verkehr. 4 Comments »

4 Antworten to “Querungshilfe: Schillerstraße”

  1. A. K. Says:

    Auf den Bildern 3 + 4 ist sichtbar wie sonderbar die Stücke der Insel ausrichtet sind. Jedem der diese Stelle passiert wird sehr deutlich wie unqualifiziert dort geplant und gearbeitet wurde. Das Rathaus verfügt über den Fachbereich – Bauen, Technik, Umwelt und über Fachbereich – Öffentliche Sicherheit und Ordnung mit der Straßenverkehrsbehörde. Also alle Stellen vorhanden die so etwas korrekt durchführen sollten.

    Mit einem üblichen Mittelklassefahrzeug muss die markierte Fläche in Richtung Innenstadt überfahren werden. StVO, Zeichen 298 „Wer ein Fahrzeug führt, darf Sperrflächen nicht benutzen“ Das Überfahren ist eine OWi; Verstoß Paragraph 41 (Vorschriftzeichen) lt Bußgeldkatalog, befahren verbots­widrig der Sperrfläche (Zeichen 298). Weiter wurde ein Verkehrszeichen absolutes Halteverbot, Zeichen 283 StVO, mit Pfeil Schillerbuckel abwärts aufgestellt (siehe Bild 4) Doch dazu gibt es kein Verkehrszeichen das den Anfang des Halteverbotes kennzeichnet/bestimmt.

  2. Isabel Schult Says:

    Sehr geehrte Damen und Herren, seit die Querungshilfe Schillerstr./Südliche Zufahrtstr. Angebracht wurde, sind 4 Parkplätze gestrichen worden. Als Anwohner habe ich nun keinen Parkplatz mehr, stehe entweder im Parkverbot, oder kann nur weit weg parken, haben Sie daran mal gedacht? Oder bieten Sie mir für Ihre Entscheidung einen Parkplatz an? Auch ist mir der Sinn des ganzen nicht klar. Niemand muss in dem einmündungsbereich die Straße überqueren, dass kann man ein paar Meter weiter oben. Mit freundlichen Grüßen Isabel Schult

    Hinweis: wurde von Altwiesloch.wordpress.com übernommen, wegen konzentriertem Meinungsaustausch – Redaktion/lp

  3. Roland Says:

    Die Schillerstraße ist die Verbindung für Anwohner des Stadtteils Altwiesloch (nördlich Baiertaler Straße) nach Wiesloch. MAP

    Die Schillerstraße im Bereich Altwiesloch hat nur auf einer Seite einen Gehweg. Dieser Gehweg ist für alle Fußgänger wichtig und hier besonders für Kinder auf dem Weg zur Schule.

    Im Wiesloch.Blog wie auch bei Altwiesloch – INFO – wurde über die von vielen Bürgern angeregte Querung informiert, auch beim Fußverkehr-Check. Auf diesem Bild gut zu sehen die Situation durch die bis in die Kurve parkenden Fahrzeuge.

    Gibt es einen Anspruch auf einen Parkplatz (und das auch noch in der Straße in der man wohnt)? Wenn sie keinen Parkplatz gemietet oder gekauft haben und ihnen nicht irgendwelche Sonderrechte z.B. aufgrund einer Behinderung eingeräumt wurden besteht kein Anspruch auf einen Parkplatz. Auf einer Straße (öffentliche Verkehrsraum) vor der Haustür besteht auch kein Anspruch. Parken ist überall im öffentlichen Verkehrsraum möglich wo es nicht verboten ist. Einige Anlieger der Schillerstr. haben in den letzten Monaten Stellplätze auf dem eigenen Grundstück erstellt. Weitere Grundstückeigentümer können diesen folgen, auf vielen Grundstück ist Fläche vorhanden.

    Zum Standort der Querung: Die Querung kann nicht ein paar Meter weiter oben erfolgen. Weiter oben gibt es keinen öffentlichen Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite, eine Querung kann nicht auf ein Privatgrundstück erfolgen.

  4. Ingrid Says:

    Diese Maßnahme ist an Peinlichkeiten nicht zu übertreffen.
    Vor einigen Tage gab es auf der Fahrspur ins Köpfle kein Durchkommen. Grund war ein parkendes Auto in der Spur den Schillerbuckel hoch. Fahrzeuge musste auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Aus der Nachbarschaft habe ich viele Informationen von Meldungen und Hinweise der Anwohner an die Stadtverwaltung erhalten. Viele Reaktionen aus dem Rathaus sind nur noch sehr peinlich und sehr enttäuschend. Vom der falschen Ausrichtung der Insel bis zum Abflammen der Sperrmarkierung alles nur noch ….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s