Vorsicht in der Fußgängerzone


Wiesloch1_Vorsicht_Fuß_300.pngIn der Fußgängerzone im Bereich Hauptstraße/Blumenstraße wurde eine Metallkonstruktion für das Anbringen von Werbeplakaten aufgestellt.

Bitte halten sie ausreichend Abstand von diesem Werbeständer und achten sie besonders auf die Kinder.

Bei einem Besuch von Elke in Wiesloch beobachtete sie wie ein Kind an der metallenen Bodenplatte verhakte.

Am gleichen Tag wurde noch die Stadtverwaltung Wiesloch informiert.

E-Mail – Meldung an die Stadtverwaltung Wiesloch

From: Wiesloch.Blog
To: info @ wiesloch.de
Subject: Meldung einer Gefahrenstelle
Date: 2015-04-29, 22:17:13
Attachment: Hauptstr_Blumenstr_0.pdf; Hauptstr_Blumenstr_1.pdf; Hauptstr_Blumenstr_2.pdf

Wiesloch1_Hauptstr_Blumenstr_2015_135736.png
Standort Hauptstraße/Blumenstraße
Wiesloch1_Hauptstr_Blumenstr_2015_0983.png
Spalt zwischen Straße und Bodenplatte,
Wiesloch1_Hauptstr_Blumenstr_2015_0978.png
Spalt zwischen Straße und Bodenplatte,
Wiesloch1_Hauptstr_Blumenstr_2015_081012.png
Spalt zwischen Straße und Bodenpatte,
Wiesloch1_Hauptstr_Blumenstr_2015_080944.png
Befestigung der Metallplatte 4 Schrauben (Mitte)

Aktueller Stand: 01.05.2015 – die Gefahrensituation ist noch nicht beseitigt


| Von: Laura | Bild: © Elke | Alle Rechte vorbehalten/All Rights Reserved |

6 Antworten to “Vorsicht in der Fußgängerzone”

  1. W. S. Says:

    Danke für den Hinweis. So etwas geht gar nicht.
    Wem gehört dieser Ständer, der Stadt? Diese Befestigungstechnik, in der Mittel, das schraubt man doch an den Ecken ganz außen fest. Kinder können sich erheblich verletzen, wenn da so ein Kid mit den kleinen Füßen darunter hängen bleibt, da sind sogar schnell mal Gliedmaße weg. Die Anforderung an Unfallverhütung sind nicht anders als bei Spielgeräten oder Kindergärten.

    Achtet mal darauf, wenn Ihr eine andere Stadt besucht, ob es so viele Werbeständer gibt als in Wiesloch. Ich habe noch in keiner anderen Stadt diese hohe Anzahl von Plakatständer gesehen.

  2. Reinhard Adam Says:

    Wie ich heute gesehen habe steht der Schrott ja immer noch.

    Auf dem Bild sieht der Spalt in der Bodenplatte geringer aus als er tatsächlicht ist. Die Meldung soll bereits vor Tagen erfolgt sein.

    War von der Stadtverwaltung noch keiner in der Lage die 4 Schrauben zu lösen und das Ding zu entfernen? Muß sich wirklich erst jemand verletzen?

    Meine Bitte, die Gemeinderäte sollen mal kurz vor der Sitzung TU sich das mal ansehen.

  3. Kopfschüttel Says:

    Inzwischen beträgt der Spalt mehr als 3cm. Ich war entsetzt als ich das gesehen habe. Nicht nur für Kinder gefährlich sondern auch für Frauen in Sandaletten.

    Auf den Rahmen ist mit einem Beschriftungsgerät aufgeklebt

    Palatin Kongresshotel und Tagungszentrum GmbH

  4. Anja Says:

    Vor einigen Tagen wurde das Gestell abmontiert. Dabei wurde ein Pflasterstein aus dem Boden gerissen und jetzt gibt es dort einen echten Stolperstein, ragt ca 10 cm aus dem Boden.

  5. W.Blog Says:

    Leserfoto:

    Foto: privat

  6. W.Blog Says:

    Bürger haben nachgeschaut was bisher gelaufen ist.


    Vor wenigen Wochen ist dieses Schild endlich mit mehr Sicherheit versehen worden. Der im öffentlichen Raum aufgestellte Plakatständer trägt den Hinweis "PALATIN". Verantwortlich für die Aufstellung im öffentlichen Raum ist die Stadtverwaltung Wiesloch.


    Bild: © wiesloch1.wordpress.com

    Wir danken für den Hinweis.


Kommentare sind geschlossen.