Leimbachroute


Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim_Leimbachrute_2.png mit dem Fahrrad vom Kraichgau zum Rhein

Die Leimbachroute ist eine 46 km lange Freizeit- und Tourismusroute vom Kraichgau zum Rhein. Sie wurde von den Städten und Gemeinden Sinsheim, Dielheim, Wiesloch, Nußloch, Leimen, Sandhausen, Oftersheim, Schwetzingen, Ketsch und Brühl gemeinsam mit dem Nachbarschaftsverband 2012 als Projektidee ins Leben gerufen und wird nun am 09. Mai 2015 offiziell eröffnet.

Informationen

Quelle: Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim Bild: Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim

Advertisements
Veröffentlicht in 2 Kreis/Region, Verkehr. Schlagwörter: , , . 7 Comments »

7 Antworten to “Leimbachroute”

  1. Klaus Rothenhöfer Says:

    Gut gedacht ist nicht unbedingt gut gemacht
    oder: Wenn Theorie auf Praxis stößt.
    Die Leimbachroute ist eigentlich eine sehr gute Idee, im Zusammenhang mit Hochwasserschutzmaßnahmen soll ein attraktives Radwegenetz in der Kurpfalz geschaffen werden. Leider wird der gute Eindruck durch eine mehr als befremdliche Beschilderung getrübt – entweder entstand die unter ungeheurem Zeitdruck oder ausschließlich am „grünen Tisch mit google“. In Wieslochs Unterer Hauptstraße – wo eigentlich kein Radfahrer, es sei denn schiebend – etwas zu suchen hat, steht dieses Schild

    Die Querung der Unteren Hauptstraße und die Befahrung zwischen dieser Stelle und der Einmündung Ringstraße/Schwetzinger Straße wird zwar offiziell geduldet. Man sollte das aber bei einer überörtlichen Verbindung auch dem auswärtigen Radfahrer, der die Wieslocher Besonderheiten nicht kennt, durch eine entsprechende Beschilderung mitteilen. Eine S-Bahn Station Walldorf, wie auf dem Schild suggeriert, gibt es aber nicht, auch hier wäre die korrekte Bezeichnung für Auswärtige hilfreich, der Platz auf dem Schild würde reichen, wie noch zu sehen sein wird.

    Nur am „grünen Tisch mit google“.kann diese Beschilderung entstanden sein weist doch das Schild „Walldorf“ direkt auf die Gleise. Soll der Radfahrer diese überqueren? Und soll die Leimbachroute tatsächlich über den Bahnsteig führen oder über den Zwischenraum zwischen Empfangsgebäude und Parkhaus.

    Ganz kurios wird es auf der westlichen Bahnhofsseite, wo direkt vor dem Zugang zum Bahnhof Wiesloch-Walldorf dieses Schild steht

    das wir uns nochmals genauer anschauen. (Schild-Detail)
    Wiesloch/Walldorf 0,4 km dort ist – nichts! Den Bahnhof kann man nicht gemeint haben, vor dem steht das Schild und außerdem hätte man das S-Bahn Logo wie bei der Torbrücke benutzt. Was oder wo ist also mit Wiesloch/Walldorf in 0,4 km gemeint? Vielleicht HDM? Fragen über Fragen.


    Fotos: © Klaus Rothenhöfer

    • Reinhard Adam Says:

      Einmündung Ringstraße/Schwetzinger Straße wird zwar offiziell geduldet

      Es handelt sich um eine öffentliche Straße, entsprechend ist die Straßenverkehrsordnung gültig. Nach der StVo gibt es den Zustand oder eine Handlung der Duldung nicht. Bei den Zuständen dort besonders Mo bis Fr zwischen 12:30 und 14:30, kann man nicht einfach wegschauen  oder dies als Duldung bezeichnen.

  2. Marc aus Wiesloch Says:

    Nachdem einige Berichte hier im Blog
    https://wiesloch1.wordpress.com/2012/01/16/ist-das-eine-verkehrsfuhrung/
    https://wiesloch1.wordpress.com/2013/10/28/schon-wieder/

    über Wieslochs „Schilder“ veröffentlicht wurden habe ich immer danach, wenn mich mein Weg dort vorbei führte mal angesehen. Ich musste feststellen, in der Wirklichkeit ist es noch schlimmer. Es beruhigt nur ein wenig, dass dies nicht nur einem Normalbürger auffällt. Es gibt viele überflüssige Schilder und sehr oft an den falschen Stellen mit einer echt schlimmen Beschilderung wie beim Fontenay-aux-Roses-Platz in meiner Wertung auch ganz vorn der Einfahrtsbereich von Parkplatz 7 Woolworth. Jedes Schild kostet viel Geld, das hätte man an vielen Stellen sparen können.

    Die Leimbachroute führt von Dielheim über den Radweg somit kann angenommen werden, dass es eine Fahrradroute sein soll. Für mich nicht so ganz verständlich warum in Wiesloch bei „Bergstraße/Auf der Insel“ auch die Gartenstraße als Strecke eingezeichnet ist und nicht einzig die Bachgasse oder Uferstraße, schließlich liegen die unmittelbar am Leimbach.

  3. Esche Says:

    Ich möchte zu Bild 1 folgendes Bemerken: Bis zu dieser Stelle ist es ein offizieller ??? Radweg.
    Die Kinder/Schüler aus Rauenberg, Häuseläcker und Tuchbleiche, müssen über die Brücke fahren , dann links in den Schlossweg abbiegen und am Bach entlang fahren. So steht es im Schulradwegeflyer für das Schulzentrum . Erst nach diesem Schild beginnt die Fußgängerzone. Kein Mensch steigt wegen 5 Metern vom Rad und schiebt es über die Brücke, um dann wieder auf dem Radweg weiter zu fahren. Es stimmt hinten und vorne nicht mit den Plänen der Stadt. Vielleicht wäre da ein weiteres Schild notwendig: „Radfahrer frei bis Schlossweg“, bis die Untere Hauptstraße irgendwann mal neu gestaltet wird.

    Weiteres Szenario: die Leimbachroutenradler die auf dem Schossweg entlang radeln, müssten auch an der Querung Hauptstaße absteigen, es über die Untere Hauptstraße schieben und danach dann wieder aufsteigen und weiterfahren. Allerdings fehlen da die Schilder „Fußgängerzone“ in diesem Bereich.

  4. RiMü Says:

    Die Nachfolgende Beschilderung ist vorhanden. Stand: 05.05.2015
    Es scheint mir wichtig zu sein, dass man zunächst diese Fakten feststellt.
    Man sollte nicht die Leser verunsichern oder auf etwas verweisen was nicht den Vorschriften entspricht.
    Kommt es zu einem Unfall oder zu einem Schadensereignis sind die Verkehrszeichen die alleinigen gültigen rechtlichen Grundlagen.

    Strecke: Untere Hauptstraße:

    Wiesloch1_Ringstr_Hauptstr_B_Nord_1000.png
    Ringstraße/Hauptstraße
    Blickrichtung Nord
    Wiesloch1_Hauptstr_B_sued_0986.png
    Schlossstraße/Hauptstraße
    Blickrichtung Süd

    Beschilderung: In der Hauptstraße, für die Wege „Röhrbuckel/Hauptstraße“ und Bergstraße/Hauptstraße

    Wiesloch1_Hauptstr_Weg_0998.png
    Weg am Leimbach
    Richtung West

    Wiesloch1_Hauptstr_Weg_0999.png
    Weg am Leimbach
    Richtung Ost

    Strecke: Röhrbuckel/Hauptstraße

    Wiesloch_1_Weg_Roehrg_Hauptstr_0994.png
    Weg Röhrbuckel/Hauptstraße
    Blickrichtung West
    Wiesloch1_Weg_Hauptstr_B_West_0995.png
    Weg Röhrbuckel/Hauptstraße
    Blickrichtung West

    Strecke: Bergstraße/Hauptstraße

    Wiesloch1_Weg_Hauptstr_B_ost_0989.png
    Weg zwischen
    Blickrichtung Ost
     

    siehe auch Beschilderung ungenügend

    Fotos: © RiMü

  5. Charly Says:

    An einem Standort an dem Radfahren nicht erlaubt ist werden Wegweiser für Fahrradrouten montiert.

    2 Stück Bergstraße/Hauptstraße
    2 Stück Röhrbuckel/Hauptstraße
    5 Stück jeweils Vor- und Rückseite (Leimbachroute4)

    Nehme ich dann noch zur Kenntnis was Karin Becker am 2013-10-29 um 09:36 mitteilt und nichts getan wurde; komme ich zu einer ganz negativen Wertung was im Rathaus Wiesloch von einigen abgeliefert wird. Dies ist ja kein Einzelfall.

  6. RiMü Says:

    Es vergeht keine Woche ohne Vorkommnisse in der Hauptstr.
    Bitte doch mal einen eigenen Beitrag machen, evt. bringt es etwas.


Kommentare sind geschlossen.